Home Travel PARIS FLEA MARKET

PARIS FLEA MARKET

May 4, 2017
paris flea market paul bert

paris flea market

 

paris flea market 5 paris flea market

paris flea market

paris flea market

paris flea market

paris flea market

paris flea market

paris flea market

paris flea market

EN// Today I have a few snapshots from our visit at the Paris flea market some weeks ago. It is called Les Puces de Saint Ouen and it is one of the biggest flea markets in the world. As you might think the market can be very overwhealming so I will try to give you a little overview.

To get to the Paris flea market you have to take the Metro to Porte de Clignancourt and then find your way through some market stalls with clothing and household goods along the way to “Les Puces”. I would recommend you to take Rue de Rosiers, which is the main street for antique furniture. Even if you are not looking for some antique stuff it is very interesting to visit the small stalls with all the beautiful pieces. When you follow Rue de Rosiers you will run into Marché Serpette, a covered space with little shops containing prints, paintings, antique luggage, vintage luggage (?? 2 mal das selbe oder ??) and bags (also big designers). Marché Serpette leads you directly to Rue Paul Bert which is my favorite part of the whole Paris flea market, because here you have the vintage fashion section 😉 The market stalls are filled with great vintage pieces from different brands for very good prices. There I found a vintage Max Mara camel coat for only 50 (!!) €. How cool is that? So if you take your time and search a little bit through the huge amount of clothes, I am sure you will find something you like at a decent Price.

HERE is a little overview,opening hours and a map.

 

DE// Heute habe ich ein paar Schnappschüsse von unserem Flohmarkt Besuch in Paris für euch. Der Markt heißt Les Puces de Saint Ouen und ist einer der größten Flohmärkte auf der ganzen Welt. Dementsprechend kann es sehr überwältigend sein, wenn man das erste Mal dort ist. Deswegen werde ich versuchen euch eine kleine Übersicht zu geben.

Um zum Flohmarkt zu kommen zu kommen nehmt ihr die Metro bist zur Station Porte de Clignancourt. Dann müsst ihr euch den Weg zwischen Marktständen mit neuer Kleidung und Haushaltsgeräten durchkämpfen und in Richtung der Rue de Rosiers marschieren. In der Rue de Rosiers gibt es viele Stände mit antiken Möbeln und Einrichtungsgegenständen. Auch wenn ihr für Antiquitäten nichts übrig habt, würde ich euch empfehlen, diese Straße nicht auszulassen, da es sehr viel zu sehen gibt und sich zwischen all den Antiquitäten auch ein paar kleine Boutiquen mit vintage Designer-Taschen verstecken. Wenn ihr also die Rue de Rosiers bis zum Ende entlang geht kommt ihr zum Marché Serpette. Dieser Teil des Marktes ist überdacht und beinhaltet überwiegend Gemälde, vintage Gepäck und Taschen, kleinere Einrichtungsgegenstände und auch Pelzmäntel. Gleich nach dem Marché Serpette kommt man in die Rue de Paul Bert. Das ist meine absolute Lieblingsstraße des ganzen Flohmarktes, weil es hier vor allem um Vintage Fashion geht. Die Stände sind voll mit super erhaltenen vintage Teilen zu wirklich guten Preisen. Hier habe ich auch meinen Max Mara Camel-Coat um 50€ in perfektem Zustand gefunden. Ich war ziemlich begeistert 😉 Wenn ihr euch also ein bisschen Zeit nehmt um die Menge an vintage Kleidung durchzusehen, bin ich mir sicher, dass ihr fündig werdet. Aber auch wenn ihr gar keine Vintage-Fans seid, kann ich euch empfehlen dort vorbei zu schauen, da der ganze Markt super inspirierend ist und es sehr viel zu sehen gibt.

HIER gibt es eine kleine Übersicht mit Öffnungszeiten und Plan des Flohmarktes.

You may also like

Leave a Comment